Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

"Mobilität" - Zwei Ausstellungen

teaserbild

- Auto und Dienstreise
- Radfahren und Gehen



In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:

Entstehungsgeschichte:

In den Jahren 2002 und 2003 gab in der Allianz das Projekt „Richtig mobil“. Diverse umweltschonende Maßnahmen wurden durchgeführt, z. B. Förderung des ÖPNV (Jobticket, Dienstfahrkarten usw.), Energiespar-Fahrtrainings, Einrichtung von Fahrradstellplätzen und Duschmöglichkeiten, Aufnahme von ökologischen Aspekten in die Reisekostenrichtlinie und vieles andere.

Begleitend dazu gab es die Ausstellungen.

 

Ziel:

Das Bereitstellen von Angeboten zur umweltschonenden Mobilität ist eine Seite, um jemand zu einem veränderten Verkehrsverhalten zu bewegen. Zum großen Teil sind es jedoch eingefahrene Verhaltensweisen, warum man nichts Neues ausprobiert. Z. B. man fährt mit dem Auto in die Arbeit, obwohl es mit dem ÖPNV viel praktischer wäre. Man denkt gar nicht darüber nach.

Dieser Ansatz, neue Sichtweisen zu entdecken und wieder in Bewegung zu kommen war Ziel der Ausstellungen.



                                       

Inhalt:

·        „Auto und Dienstreise“:

Interessante Statistiken/Fakten und Berechnungen. (Z. B. Wie viel Zeit schenken wir dem Auto?) Gestaltung unter Verwendung von Matchbox-Autos. Präsentation des Kunstobjektes „Syphon“ von Christian Schnurer.

 

Beiprogramm:

- Glücksrad mit direkter Gewinnchance vor Ort und Hauptgewinne

- Plakate

- Videoinstallation von ca. 3 Minuten. Drei Aspekte der Mobilität:

    - Ein Rausch (Spaß an der Geschwindigkeit)

    - Wer bewegt wen? (Das Spielerische und Absurde)

    - Der Preis? (Umweltschäden)

Die Videoinstallation wurde während der Ausstellungszeit und auch auf Betriebsversammlungen gezeigt.

 

·        „Radfahren und Gehen“:

Interessante Statistiken/Fakten, auch gesundheitlichen und Sicherheitsthemen, besinnliche Texte zu den verschiedenen Aspekten des Gehens.

 

Beiprogramm:

- Ausstellung von alten Fahrrädern (Sammlerobjekte)

- Gehparkour mit verschiedenen Untergründen

- Plakate

- Fotowettbewerb

  

Nutzen/Wirkung:

Die Mitarbeiter sensibilisieren und motivieren, weniger mit dem Auto zu fahren und Dienstreisen mehr mit der Bahn statt mit dem Auto oder Flugzeug durchzuführen à geringerer CO2-Ausstoß.


 

Fazit:

Die Vorbereitungen waren zwar umfangreich, lohnten sich aber. Die Ausstellung wurde an mehreren Standorten und auch in einem ökologischen Zentrum der Volkshochschule gezeigt.

Wichtig: Neben der Ernsthaftigkeit auch das spielerische Element einfließen lassen. Die Botschaft kann nicht sein, kein Auto, sondern ein anderer Umgang damit.

     




Firmenlogo

Allianz Deutschland AG
Königinstr. 28
80802 München
www.allianz.de

Branche: 66 - Versicherungsgewerbe
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: 1 Mrd und mehr







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 16.09.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!