Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

"Licht - Gesundheit und Umwelt" - Eine Ausstellung

teaserbild

Licht ist ein spannendes Thema mit vielen Facetten. Die Ausstellung informiert über Gesundheits- und Umweltaspekte, die für jeden interessant sind. Durch hell erleuchtete Objekte ist sie ein Anziehungspunkt.




In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
Themen:

Vom Stromverbrauch über Energiesparlampen bis zur Lichtverschmutzung wird auf die Umweltaspekte eingegangen. Dann folgt eine Überleitung zu den gesundheitlichen Aspekten mit Licht und Schlaf, gefolgt von Licht im Alter und Winterdepression. Schließlich wird das Thema Licht im Büro aufgezeigt. Die Ausstellung endet mit einer psychologischen Abhandlung der sprachlichen Metaphers zum Licht: "Das Licht am Ende des Tunnels". (Die Ausstellung ist nicht technisch wissenschaftlich, sondern praktisch nachvollziehbar aufgebaut.)


Beiprogramm:

Die Aspekte der Ausstellung werden mit Lichtkunstobjekten (vorwiegend Leuchten) untermalt: Zum Thema Lichtverschmutzung gibt es Leuchten in Form von Fliegen (Künstler: Sigi Bußinger). Beim Thema Energiesparlampen hängt ein Stromzähler, der veranschaulicht, wie viel Strom eine Energiesparlampe im Vergleich zu einer Glühbirne verbraucht (Leihgabe der Firma OSRAM) usw. Insgesamt 13 Objekte "beleuchten" die Ausstellung.

Die ausgestellen Objekte werden am Ende des Ausstellungszyklus (= Wanderausstellung) in Zusammenhang mit einem Preisausschreiben verlost.

Zur Mitnahme sind aufgelegt
- Prospekte zu Lichtfarben, Leuchtstoffröhren usw. von der Fa. OSRAM
- Energiespartipps für den Haushalt von dena (Deutsche Energie-Agentur)
- Depression - Ein Ratgeber vom Forum für seeelische Gesundheit
- diverse Karten/Flyer von den Künstlern

Ziel:

Bewusstseinsbildung/Aufklärung:
- Strom sparen ist noch lange nicht Alltag, weder im Betrieb noch privat. Stromproduktion ist immer mit Umweltproblemen verbunden.
Zum Gesundheitaspekt:
- Viele Mitarbeiter benutzen keinen Blendschutz.
- Andererseits wird oft vergessen, das Licht rechtzeitig anzumachen.
- 5 % der Deutschen leiden an Depressionen. Eine Form davon ist die Winterdepression. Hier gibt es noch viel Aufklärungsbedarf, da psychische Erkrankungen sehr oft nicht richtig verstanden werden.

Kosten:

Die Kunstobjekte sind zum Teil Einzelstücke, können aber noch mal gefertigt werden. Die Kosten hängen davon ab, welche Objekte man auswählt, diese mietet (soweit möglich) oder kauft. Wir wollten ausschließlich Objekte, die nicht im Kaufhaus zu finden sind, um die Ausstellung auch optisch interessant zu gestalten.

       


                          



             


 





Firmenlogo

Allianz Deutschland AG
Königinstr. 28
80802 München
www.allianz.de

Branche: 66 - Versicherungsgewerbe
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: 1 Mrd und mehr







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 16.09.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!