Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Initiative plus

teaserbild

Initiative plus ist das 2001 gegründete, internationale Mitarbeiter-Freiwilligenprogramm der Deutschen Bank zur Förderung von gemeinnützigen Organisationen, in denen Mitarbeiter ehrenamtlich tätig sind. Im Jahr 2003 war das Thema "Lernen von Kulturen".


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:

Die Deutsche Bank ist nicht nur selbst gesellschaftlich aktiv, sondern unterstützt auch im Rahmen der Initiative plus das gesellschaftliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Und so funktioniert die Initiative plus: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich engagieren, können von der Bank eine Spende in Höhe von € 500 für gemeinnützige Projekte und Einrichtungen erhalten. Voraussetzung ist, dass das Projekt inhaltlich in das jeweilige Jahresmotto der Initiative plus fällt und von einem gemeinnützigen Projektträger verantwortet wird.
Ob das Engagement schon länger währt oder ein neues Projekt ins Leben gerufen wird, ist dabei zweitrangig, und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Das Ausrichten eines internationalen Sportturniers gehört ebenso dazu wie die Mitarbeit bei einem Schülerprojekt "Selbstverteidigung für Mädchen", die Hilfe bei der Integration Arbeitsloser oder ein gemeinsames christlich-moslemisches Fest in Ihrer Nachbarschaft.

Förderkriterien: Gemeinnützigkeit des Vereins/ der Schule/ der Einrichtung; Antragsteller sind Mitarbeiter des Deutsche Bank Konzerns; mindestens acht Stunden ehrenamtliche Arbeit des einzelnen Mitarbeiters; jeweils nur eine Förderung pro Mitarbeiter im Kalenderjahr; auch Zusammenschluss mehrerer Mitarbeiter für einen gemeinsamen Einsatz möglich.

Im Jahr 2003 steht die Initiative plus unter dem Motto "Lernen von Kulturen – kulturelles Lernen". Dabei sollen Bildungsprojekte für junge Menschen gefördert werden, die dem interkulturellen Dialog und Austausch - in Europa und weltweit - dienen. Projektträger können Schulen und deren Fördervereine, Sport- und sonstige Vereine sowie kirchliche und karitative Einrichtungen sein.

Das breite Spektrum des Engagements veranschaulichen Projektbeispiele aus dem vergangenen Jahr:

Manfred Ricken, CIB Corporate Finance in Düsseldorf, arbeitete für das Projekt "Deutsch - Türkische Mädchengruppe" des Fördervereins für Kinder- und Jugendarbeit in Krefeld-Stahldorf.

Änne Jaquet, Mitarbeiterin aus dem Bereich PCAM in Berlin, engagierte sich in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Charlottenburg für ein Obdachlosenprojekt.

Andreas Lürding, Mitarbeiter der Deutschen Bank in Frankfurt, unterstützte organisatorisch die Aktion Tonbandzeitung für Blinde e.V. in Holzminden.

Sabine Mamet, Mitarbeiterin der Deutschen Bank AG in Berlin, gab an der Integrativen und Kooperativen Grundschule Birkenwerder einmal wöchentlich ehrenamtlich eine Unterrichtsstunde zu einem kulturhistorischen oder ethnologischen Thema.


Unter folgenden Hyperlinks finden Sie weiterführende Informationen:
http://www.deutsche-bank.de/cca/index.html?contentOverload=http://www.deuts

Firmenlogo

Deutsche Bank AG
Roßmarkt 18
60262 Frankfurt
www.umwelt.deutsche-bank.de

Branche: 65 - Kreditgewerbe
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: 1 Mrd und mehr







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 14.10.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!