Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

„Fit für Hänsel“

teaserbild

Für mehr Miteinander - Hänsel Textil verbessert Gesundheitsquote


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:

Als 1999 ein hoher Krankenstand bei einer wirtschaftlich schlechten Ertragslage der Firma Hänsel zu schaffen machte, entschloss sich das Textilunternehmen, auf Hilfe von außen zu setzen. Gemeinsam mit Unternehmensberatern und der AOK Märkischer Kreis suchte man nach Lösungen und erstellte ein integriertes Modell zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge, das die Gesundheitsquoten der Mitarbeiter erhöhen und ein besseres Arbeitsklima schaffen sollte.

Mit Erfolg, denn die Zahlen sprechen eine klare Sprache, wie der Technische Leiter Ekkehardt Löscher ausführt: „Die Fehlzeiten sind mit Beginn des Projekts um 50 Prozent zurückgegangen." Auch die Arbeitsunfälle haben abgenommen. Vorausgegangen ist diesem positiven Trend ein Paket von Maßnahmen, das ein Ausschuss zur betrieblichen Gesundheitsförderung geschnürt hatte: die Schichten der Mitarbeiter wurden optimiert; Führungskräfte bekamen Schulungen über Krankheitsursachen; Mitarbeiter erhielten finanzielle Zuschüsse für die Teilnahme an Fitnessprogrammen; mit ihrem Schlaganfallmobil informierte die Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe über Warnsignale und Therapiemaßnahmen; es gab Verhaltensschulungen für belastende Arbeiten, Rückentrainings, Workshops und Kurse für aktives Sitzen an Büroarbeitsplätzen.

Von den 254 Beschäftigten bei Hänsel sind 40 Prozent ausländischer Herkunft. Um das Projekt allen verständlich zu machen, hat eine Auszubildende die AOK-Broschüren ins Türkische übersetzt. Der Altersschwerpunkt bei Hänsel liegt zwischen 25 und 50 Jahren, immerhin 65 Mitarbeiter sind älter als 50 Jahre. „Wir haben eine niedrige Fluktuation", bemerkt Löscher. Dass „Fit für Hänsel" zu einem Projekt geworden ist, das die Zusammengehörigkeit und die Stimmung im Betrieb deutlich verbessert hat, liegt auch am betrieblichen Vorschlagwesen. Die Mitarbeiter teilen ihre Verbesserungsvorschläge einem Paten mit, der prüft, ob sie sich technisch umsetzen lassen. „Ein Ruck ging durch die Firma", sagt Betriebsratsvorsitzender Markus Mertens: „Die Mitarbeiter werden jetzt enger ins Vertrauen gezogen und die Kommunikation hat zu einem Miteinander geführt."


Firmenlogo

Hänsel Textil GmbH
Pütterstraße 22
58636 Iserlohn
http://www.haensel-textil.com/

Branche: 17 - Textilgewerbe
Beschäftigte: 200 - 500
Umsatz: keine Angabe







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 16.09.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!