Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Arbeiten im ökologischen Umfeld

teaserbild

Die Particip hat sich bewusst ein einmaliges ökologisches Arbeitsumfeld für sich und seine Mitarbeiter im Sonnenschiff Freiburg gesucht ( www.sonnenschiff.de)


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
Entstehungsgeschichte
Aufgrund des dringenden Bedarfs nach mehr Büroraum, hat die Particip GmbH in einem partizipativen Prozess zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiterschaft die Kriterien und den Bedarf für ein arbeitsgerechtes Umfeld entwicklet und definiert.
Im Juni 2005 ist die Firma schließlich in das Sonneschiff (Vaubaun-Freiburg) eingezogen.

Ziele der Maßnahme
Schaffung eines Mitarbeiter- und Kinderfreundlichen Arbeitsumfeldes.

Umsetzung
Einzug in das weltweit erste solare Dienstleistungszentrum in Plusenergie®-Bauweise, das Sonnenschiff in Freiburg

Zeitlicher Aufwand
1,5 Jahre (durch Bauverzögerungen)

Personeller Aufwand
nicht bestimmbar

Nutzen/Wirkung

  • Das Sonnenschiff zeigt die konkrete Anwendung von Sonnenenergie und anderen regenerativen Energieträgern.  
  • Die Dämm-, Lüftungs- und Verglasungstechniken senken den Verbrauch an Energie zum Beheizen, Belüften, Kühlen und Beleuchten des Gebäudes auf ein Minimum. 
  • Durch die Verwendung natürlicher, nachwachsender und recycelbarer Baustoffe gibt es keine Belastung von Innenräumen und Umwelt und keine Altlasten für künftige Generationen. 

  • Das nahegelegene Holz-Hackschnitzel-Heizkraftwerk der Badenova versorgt das Sonnenschiff mit Wärmeenergie aus nachwachsender Biomasse.
  • Die Produktion und die Einspeisung des Sonnenstroms, der an dem Gebäude gewonnen wird, vermindert den Verbrauch fossiler und atomarer Energien mit all ihren negativen Begleiterscheinungen.
  • Eine Kleinwindanlage an der Bugspitze des Sonnenschiffs sorgt für zusätzlichen regenerativen Strom und ist gleichzeitig Symbol für den Aufbruch ins „Zeitalter der regenerativen Energien“.
  • Die Energie der Erde wird im Untergeschoss genutzt, um eine ganz besondere Form der Sonnenenergie zu speichern. Bei weitgehend konstanter Temperatur bietet hier ein Weinkeller idealste Bedingungen, um „edle Tropfen“ fachgerecht zu lagern.



Resonanz bei den Mitarbeitern
Vollkommen zufriedene MitabeiterInnen und dazugehörige Familien.

Fazit
Kontakt: Helge Rieper (Familienbeauftragter der Particip GmbH) 0761-790740 

Firmenlogo

Particip GmbH
Merzhauserstrasse 183
79100 Freiburg
www.particip.de

Branche: Sonstige
Beschäftigte: 20 - 50
Umsatz: 1 Mio - 5 Mio







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 14.12.2018
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!