Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Recyclingpapier- zu Lasten des Frischfaserpapier-Verbrauchs deutlich steigern

teaserbild

Informationen im Intranet, ein aufblasbarer Großkopierer von der Initiative "Pro Recyclingpapier" beim Familientag in Forchheim, ein Beitrag in der digitalen Zeitschrift für Mitarbeiter, die Abfrage der Geschäftszweige in ASA-Sitzungen zum Anwendungsgrad von Recyclingpapier sollen bewirken, den Verbrauch von Frischfaserpapier zu Gunsten von Recyclingpapier zu senken


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
Entstehungsgeschichte
Recyclingpapier ist Thema seit vielen Jahren und wurde systematisch nach Kontakt mit der Initiative "Pro Recyclingpapier" und dem (späteren) Beitritt der Siemens AG zu dieser Initiative 2003 wieder aufgenommen
 
Ziele der Maßnahme
Frischfaserpapier zugunsten Recyclingpapier im Verbrauch zurückdrängen

Umsetzung
Thema bei Umweltbetriebsprüfungen, Poster mit "10 guten Gründen zur Verwendung von Recyclingpapier" wurde erstellt, in ASA-Sitzungen in Erlangen und Forchheim gezeigt, in Schaukästen gehängt, auf Familientagen in Erlangen und Forchheim (dort wurde auch mit aufblasbarem Kopierer geworben) gezeigt, Poster und Papier-Bezugsinformationen ins Intranet gestellt. Neue Informationen folgten 2005 (es werden die Mitarbeiter persönlich angesprochen) mit Nachhaltigkeitskalkulator der Initiative "Pro Recyclingpapier". Plattformen: Intranet, "Med-Ticker" auf der Siemens Medical Intranet Homepage (für eine Woche), ASA-Sitzungen. In ASA-Sitzungen müssen Geschäftszweige seit 2005 Angaben zur Verwendung von Recyclingpapier machen

Zeitlicher Aufwand
Postererstellung ca. 1 Tag, Webseiten ca. 1 Tag, Tickerinformationen ca. 2 h, Kalkulator in Zusammenarbeit mit "Pro Recyclingpapier" Realisierung nach 2 Wochen. ASA-Sitzungen: kein Aufwand (es wird e-Vordruck verwendet)

Personeller Aufwand
Einsatz von Praktikanten / Werkstudenten; in Summe geschätzt 1 - 2 Mannwochen (ohne Webseiten)

Finanzieller Aufwand
nur Personalkosten, keine laufenden Kosten (vorhandene Einrichtungen werden genutzt)

Nutzen/Wirkung
Zahlen des Nachhaltigkeitskalkulators (Vergleich von Frischfaser- und Recyclingpapier bei Rohstoff-, Wasser- und Energieeinsatz) überzeugen. In 1 Geschäftseinheit wurde vom Management angeordnet, dass Recyclingpapier als Standardpapier zu verwenden ist. Zwei Geschäftszweige informierten ihre Mitarbeiter, dass es keinen objektiven Grund gibt, Recyclingpapier nicht zu verwenden (in Teilbereichen erfolgt fast 100 % Rec.-Einsatz) In weiteren Geschäftseinheiten wurde bereits Recyclingpapier als Standardpapier verwendet, d.h. Frischfaserpapier ist für bestimmte Zwecke zugelassen.

Resonanz bei den Mitarbeitern
Recyclingpapier wird akzeptiert; als Ursache für auftretende Probleme an Kopierern oder Druckern wird immer noch gerne Recyclingpaier genannt. Infos zur richtigen Papierlagerung, Wartung, Papierart (Blauer Engel), zugelassenen Geräten wirken dem erfolgreich entgegen. Momentan etwas höhere Kosten für Recyclingpapier war kein Thema (Einsatz ist wirtschaftlich zumutbar).

Fazit
Recyclingpapierverwendung ist gestiegen. Tipp: mit Killerphrasen beschäftigen; sofern nur ein Kopierer zur Verfügung steht: immer festlegen, welches Papier Standardpapier ist und die getroffene Festlegung allen bekannt machen.
Zur weiteren Information stehen Ihnen folgende Dokumente zur Verfügung:
10 gute Gründe für den Einsatz von Recyclingpapier  PDF (678,5 kb)
Poster informiert objektiv über die Eigenschaften von Recyclingpapier
Kinderleicht Energie und Wasser sparen  DOC (184 kb)
Mittels "Nachhaltikeitskakulator" lassen sich für eine definierte Papiermenge Frischfaser- und Recyclingpapier bei Rohstoff-, Wasser- und Energieeinsatz vergleichen
Ticker-Schlagzeile  DOC (117,5 kb)
Auf höchster Ebene des Intranet wurde für eine Woche mit dem Slogan "Kinderleicht Energie und Wasser sparen. Mehr Recyclingpapier verwenden" geworben.

Firmenlogo

Siemens Medical Solutions
Hartmannstr. 48
91052 Erlangen
http://www.medical.siemens.com/webapp/wcs/stores/servlet/StoreCatalogDisplay?storeId=10001&catalogId=-3&langId=-3

Branche: 33 - Medizin-, Meß-,Steuer- u. Regelungstechnik, Optik
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: 1 Mrd und mehr







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 24.09.2020
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!